Attribut:Erläuterung

Aus OGD Cockpit Bonn
Wechseln zu:Navigation, Suche

Dies ist eine Eigenschaft des Typs Text.

Unterhalb werden 32 Seiten angezeigt, auf denen für dieses Attribut ein Datenwert gespeichert wurde.
A
Zeitliche Nachführungssequenz für einen Datensatz oder Dienst  +
B
Kurze inhaltliche Beschreibung des Datensatzes bzw. Dienstes für BenutzerInnen.  +
Die Angabe für OGD Metadaten ist optional, sollte aber wenn möglich erfolgen. Bei einer Adaptierung der OGD Metadatenstruktur wird eine konsistente Metadatenführung erleichtert. Dieses Metadatenelement sollte automatisch vom System (Software) befüllt werden  +
C
Zeichensatz, der im Datensatz oder Dienst verwendet wird  +
Für eine europäische Integration wird dieses Metadatenelement zwingend gebraucht, da eine Zusammenführung sonst nicht möglich ist. Dieses Metadatenelement sollte automatisch vom System (Software) befüllt werden.  +
D
Allgemeine Angaben zur Qualität und/oder Entstehungsgenese des Datensatzes oder Dienstes  +
OGD-Formate sollten grundsätzlich offene, maschinenlesbare Formate sein. Das bedeutet, dass publizierte Spezifikationen existieren und die Formate ohne rechtliche Einschränkungen genutzt werden können. Die Angabe soll ohne Punkt und in Kleinbuchstaben erfolgen.  +
URL für den Zugriff auf den Datensatz, Dienst oder das Dokument. Die Angabe zielt auf unterschiedliche Formate ab. Es muss sichergestellt sein, dass ausschließlich vergleichbare Informationen in einer Ressourcengruppe abgebildet werden. Im Zweifelsfall sollen eigenständige Metadatensätze angelegt werdenn.  +
Beschreibt den Zeitpunkt der Veröffentlichung des Datensatzes, Dienstes oder Dokuments (z.B. das Datum, an dem der Datensatz, Dienst oder das Dokument auf der Website der Behörde verfügbar gemacht wurde).  +
Letztes Aktualisierungsdatum des Datensatzes, Dienstes oder Dokuments.  +
CKAN verwendet dieses optionale Element als Bezeichner für die URL, die auf das Dokument, den Datensatz oder Dienst zeigt.  +
Bezeichnung bzw. Name der für den Datensatz, Dienst oder das Dokument zuständigen Organisation bzw. Person, kann auch gleichzeitig die veröffentlichende Stelle sein.  +
E-Mail Kontaktadresse, der für den Datensatz, den Dienst oder das Dokument zuständigen Organisation bzw. Person. Kann in kleinen Organisationen gleichzeitig die veröffentlichende Stelle sein.  +
Datum, an dem der Metadatensatz erzeugt bzw. aktualisiert wurde. Dieses Metadatenelement sollte automatisch vom System (Software) befüllt werden. Wird für eine inkrementelle Aktualisierung (Harvesten) in einem Metadatenverbund benötigt.  +
E
Der Identifikator soll automatisch vom System (Software) generiert werden. Falls dieser vorhanden ist (Harvesten bestehender Metadatensätze) muss dieser übernommen werden.  +
G
Menschenlesbare Beschreibung der räumlichen Lage eines Datensatzes oder Dienstes  +
Beschreibung der räumlichen Ausdehnung eines Datensatzes, Dienstes oder Dokuments mit einem umschreibenden Rechteck. Die Angabe erfolgt im Koordinatensystem EPSG:4326 (WGS84) mit einer Mindestgenauigkeit von zwei Dezimalstellen in einer "Well Known Text String" Repräsentation. Insgesamt müssen 5 Koordinatenpaare angegeben werden. Das erste und letzte Koordinatenpaar sind ident. Dies definiert, dass die Bounding-Box geschlossen ist. Die Koordinatenpaare werden von doppelten Klammern umschlossen.  +
Die Größe des Datensatzes oder Dokuments in Bytes. Die Angabe der Größe ist für Services / Dienste nicht sinnvoll.  +
K
URL zur daten- bzw. dienstverantwortlichen Stelle  +
L
Dieser Wert wird von Datenportalen gesetzt, um es einem Metadatenportal zu ermöglichen, den Link auf die ursprüngliche Quelle in einem definierten Feld zu übernehmen. Ist dieser Wert im Daten bereitstellenden Portal nicht gesetzt, kann er vom übernehmenden Portal automatisiert gesetzt werden.  +
Angabe der Lizenzform für den Datensatz, den bereitgestellten Dienst oder das Dokument. Bei OGD Daten bezieht sich dies auf „Creative Commons Namensnennung 3.0 Österreich (CC BY 3.0 AT)".  +
Dient dazu, um bei der automatisierten Wiederverwendung von Daten aus einer oder mehreren Datenquellen die richtige Zitierung zu erleichtern.  +
A
Menschenlesbare Beschreibung der Bedeutung der Datenfelder in einem Datensatz bzw. Dienst  +
S
Freie Beschlagwortung des Datensatzes, Dienstes oder Dokuments. Schlüsselwörter können damit auch für zusätzliche Kategorisierungen und Kennzeichnungen der Metadaten, Datensätze, Dienste oder Dokumente verwendet werden.  +
Sprache, welche der Datensatz oder Dienst verwendet oder in welcher das Dokument verfasst wurde  +
Sprache in welcher der Metadatensatz erstellt wurde. Dieses Metadatenelement sollte automatisch vom System (Software) befüllt werden  +
T
Titel des beschriebenen Metadatensatzes bzw. des Dokumentes, Datensatzes und Dienstes.  +
Titel des Datensatzes oder Dienstes und kurze inhaltliche Beschreibung des Datensatzes bzw. Dienstes für BenutzerInnen in Englisch.  +
V
Bezeichnung bzw. Name der für den Metadatensatz zuständigen Organisation. Die veröffentlichende Stelle kann auch unterschiedlich zur datenverantwortlichen Stelle sein.  +
W
Verweise auf Daten und Metadatenbeschreibungen.  +
Z
Element zur zeitlichen Erfassung eines Datensatzes oder Dienstes. Die Angabe des Zeitpunktes erfolgt in folgender Form YYYY-MM-DDThh:mm:ss. TM_Primitive (nach ON EN 8601 bzw. ON EN ISO 19108).  +
Element zur zeitlichen Erfassung eines Datensatzes oder Dienstes. Die Angabe des Zeitpunktes erfolgt in folgender Form YYYY-MM-DDThh:mm:ss. TM_Primitive (nach ON EN 8601 bzw. ON EN ISO 19108)  +